Rupert Bär

Rupert Bär - Mirandas Kette

Rupert Bär - Mirandas Kette

Die kleine Meerjungfrau Miranda möchte aus den vielen kleinen Schätzen, die man auf dem Meeresboden finden kann, eine neue Kette basteln. Dafür möchte sie nun Perlen, Seesterne und Muscheln einsammeln. Damit ein bestimmtes Muster entsteht muss sie diese in der richtigen Reihenfolge einsammeln. Damit ihr das gelingt braucht sie die Hilfe Ihres Kindes. Es muss die Reihenfolge erkennen und die entsprechendes Teile einsammeln.

Schema erkennen
Zu Beginn kann sich Ihr Kind erst einmal aussuchen, ob es eine leichte oder eine schwere Kette basteln möchte. Hat es sich entschieden, dann geht es los. Am unteren Teil des Spielbereiches kann Ihr Kind die Kette sehen, die Miranda basteln möchte. Zudem sieht es dadurch, wie viele Teile Miranda schon selber gesammelt hat und wie viele es noch zusammen mit ihr suchen muss. Anhand der gesammelten Teile muss Ihr Kind jedoch erst einmal das Schema erkennen, nach dem die Kette aufgebaut sein soll. Ihr Kind muss nicht nur ganz genau hinschauen, welche Farben gesucht sind, sondern auch welche kleinen Schmuckteile wie beispielsweise Perlen, Seesterne oder Muscheln gesucht sind.

Miranda lenken
Mit Hilfe der Maus kann Ihr Kind Miranda lenken. Miranda schwimmt dann sowohl nach oben und unten als auch vor und zurück. Immer, wenn Ihr Kind ein passendes Teil sieht, muss es Miranda dort hinlenken. Miranda sammelt das Teil dann ein. Ihr Kind muss bei dem Spiel Mirandas Kette aber auch aufpassen, dass Miranda nicht gegen einen Gegenstand schwimmt. Sollte das passieren, dann verliert sie nämlich das letzte Teil, das sie eingesammelt hat. Hat Ihr Kind alle Teile in der richtigen Reihenfolge eingesammelt, dann taucht die kleine Meerjungfrau Miranda auf und zeigt Ihrem Kind, wie toll die Kette aussieht.

Viel Lob
Sammelt Ihr Kind ein falsches Teil auf, dann hört es das dadurch, dass ein komisches Geräusch ertönt. Es ist daher ratsam die Lautsprecher des Computers beim Spielen einzuschalten. Sammelt es ein richtiges Teil ein, dann lobt Miranda Ihr Kind dafür. Dadurch wird es im Selbstbewusstsein gestärkt und auch dazu motiviert das Spiel weiter zu spielen.