Viele Kinder haben eine Lese-Rechtschreib-Schwäche

Rechtschreibung

Die deutsche Sprache gehört mit Sicherheit nicht zu den leichtesten Sprachen, so dass vor allem ausländische Schüler häufig Probleme damit haben. Es gibt jedoch auch viele Kinder, die an einer Rechtschreibschwäche leiden, ohne dass dies etwas mit minderer Intelligenz zu tun hat. Ihnen fällt lediglich das Erlernen des Schreibens schwer.

Rechtschreib- und Diktatspiele
Damit die Schüler nicht unter Druck gesetzt werden, werden immer häufiger Lernspiele an deutschen Schulen eingesetzt, um diese Kinder individuell zu fördern. Speziell auf Schüler der Grundschule ausgerichtet wurden die Rechtschreib- und Diktatspiele der Bingo-Reihe ausgelegt. An den deutschen Grundschulen wird auch sehr gerne das Lernsystem von Lük eingesetzt, das sich bereits seit mehr als 40 Jahren bewährt hat.

Spiele von verschiedenen Verlagen
Der CES-Verlag hat mit Cesar Schreiben 2.0 eine Lernsoftware für Kinder in den Klassen vier bis sechs herausgebracht, mit deren Hilfe die Schüler im Unterricht spielerisch ihre Rechtschreibung verbessern können. Eine sinnvolle Ergänzung zum Deutsch-Unterricht stellt auch die Software Hanna & Co. Plus dar, welche sich mit allen Themen des Unterrichtsfaches beschäftigt.

Der Westermann-Verlag hat mit der Lern-Spiel-Werkstatt Leporello eine Reihe an CD-ROMs auf den Markt gebracht, welche sich gezielt mit der deutschen Rechtschreibung befasst. Vom Lernspass-Rechtschreib-Trainer sind inzwischen mehrere Teile für Schüler der zweiten bis vierten Klasse erschienen.

Lernspass-Rechtschreib-Trainer

Das Lernspiel Rechtschreibfamilien richtet sich an Kinder ab acht Jahren und wird zur Förderung der Rechtschreibsicherheit an Schulen eingesetzt. Gerade bei Schülern der Grundschule können Lernspiele sehr hilfreich sein, da sie über spielerische Maßnahmen besonders gut zu erreichen sind.