Playstation und Playstation Portable

Playstation

© Playstation

Die Playstation ist eine Spielekonsole des japanischen Herstellers Sony, welche im Jahr 1995 auf dem europäischen Markt eingeführt wurde. Im Jahr 2000 kam dann der Nachfolger Playstation 2 in Europa auf den Markt, welcher im Jahr 2007 von der Playstation 3 abgelöst wurde. Dieses Modell konkurriert in der Gegenwart mit den anderen beliebten Konsolen Xbox 360 von Microsoft und der Wii von Nintendo.

Die neueste Variante der Playstation kann sogar DVDs, Audio-CDs und Blu-ray Discs abspielen und kann somit zurecht als Multifunktionsgerät bezeichnet werden. Während die Konsole zuerst mit einem so genannten Sixaxis-Controller ausgeliefert wurde, ist sie inzwischen lediglich mit dem Dual-Shock3-Controller erhältlich. Für die Steuerung des Quizspieles Buzz brachte Sony einen speziellen Buzzer auf den Markt. Bei vielen Spielen für die Playstation 3 besteht auch die Möglichkeit, eine Onlinefunktion zu nutzen, um gegen andere Spieler anzutreten.

© Playstation Portable

Playstation Portable
Im Jahr 2005 kam in Europa die portable Variante Playstation Portable, kurz PSP genannt, heraus. Die PSP ist weit mehr als eine tragbare Spielekonsole, denn mit ihr kann man auch Fotos aufnehmen, Filme anschauen, im Internet surfen oder Musik hören. Bis zum Jahr 2007 wurde die PSP noch einmal überarbeitet und als schlankere Version PSP Slim & Lite auf den Markt gebracht. Die PSP Lite ist im Vergleich zum Original wesentlich leichter und dünner.

PSP-3000
Im Jahr 2008 wurde dann eine technisch hochwertigere Variante namens PSP-3000 der Öffentlichkeit vorgestellt. Für alle Playstation-Systeme gibt es unzählige Spiele auf dem Markt, im Bereich der Lernspiele hat sich allerdings noch nicht allzu viel getan, so dass man gespannt sein darf, was sich Sony für die Zukunft einfallen lässt.