Anti-Virus - Das bio-logische Spiel

Anti-Virus

Spielen Sie auch mal gerne alleine ein Spiel? Dann ist Anti-Virus genau das Richtige für Sie. Insgesamt gilt es bei Anti-Virus 60 knifflige Rätsel zu lösen.

Worum geht es bei Anti-Virus?
Ob alleine oder in einer Gruppe - Anti-Virus ist ein tolles Knobelspiel für Spieler jeden Alters. Das Spiel ist aus dem Hause Smart Games / Jumbo und in Deutschland erhältlich seit 2009. Wie der Name es schon sagt, ist ein gefährliches Virus entdeckt worden, welches es nun zu bekämpfen gilt und das so schnell wie möglich. Das Virus breitet sich nämlich rasend schnell aus. Dieses zu bekämpfen ist auch gar nicht so einfach, wie es auf den ersten Blick scheint.

Aus insgesamt fünf Schwierigkeitsstufen (Starter, Junior, Expert, Master, Wizard) können Sie sich Aufgaben heraussuchen und lösen. Das ist eine tolle Sache, denn so können sowohl Sie als auch Ihre Kinder knobeln. Das Spiel ist nämlich für Spielfans ab sieben Jahren geeignet. Je nach Wahl des Schwierigkeitsgrades kann das Spiel unterschiedlich viel Zeit in Anspruch nehmen. Auf langen Reisen also eine optimale Beschäftigung für Ihre Kinder - oder aber auch für Sie. Mit Hilfe von Anti-Virus werden nicht nur das logische Denken, sondern auch die kognitiven Fähigkeiten und die optische und räumliche Vorstellungskraft gefördert.

Aufbau des Spiels
Auf dem Spielbrett aus Kunststoff befinden sich Vertiefungen. Durch diese Vertiefungen lassen sich die 11 Spielsteine kinderleicht auf dem Spielfeld verschieben. Doch Vorsicht: In einer Zelle ist nicht viel Platz. Die einzelnen bunten Moleküle (Spielsteine) und das rote Virus blockieren sich gegenseitig. Außerdem können die Spielsteine nicht nach Lust und Laune verschoben werden. Sie lassen sich nur seitwärts verschieben und manchmal auch nur in Gruppen. Das Ganze ist also eine richtig knifflige Sache, die es zu meistern gilt.

Das Spiel ist sehr robust und hat durch die rutschfesten Gummiecken einen festen Stand. Schieben mehrere Personen gleichzeitig Steine hin und her, dann fällt das Spiel also nicht gleich vom Tisch. Durch die Vertiefungen rutschen die einzelnen Spielsteine auch nicht so leicht vom Spielbrett. Durch das mitgelieferte Täschchen können Spielsteine, die nicht benötigt werden, auch ordentlich verstaut werden. Es kommt ja doch häufiger mal vor, dass man einzelne Teile eines Spiels sucht, weil man diese ungünstig beiseite gelegt hat.

Und so wird Anti-Virus gespielt:
Zuerst einmal müssen Sie sich für eine Aufgabe aus dem mitgelieferten Knobelheftchen entscheiden. Haben Sie das gemacht, dann müssen Sie die Spielsteine wie angegeben auf das Spielbrett legen.

Anschließend kann es mit der Knobelei losgehen. Das Spielfeld ist an einer Ecke offen. Verschieben Sie die Spielsteine so, dass der rote Virus-Stein den Ausgang erreichen kann. Um das zu erreichen müssen Sie die Spielsteine diagonal verschieben. Wie schon einmal erwähnt, lassen sich bzw. müssen Sie die Steine manchmal in Gruppen verschieben.

Grundsätzlich dürfen Sie die Steine nicht horizontal oder vertikal verschieben oder drehen. Der bzw. die weißen Spielsteine dürfen auch nicht bewegt werden. Was Sie jedoch machen können, ist einen Spielstein teilweise durch den Ausgang zu schieben, damit ein anderer Spielstein vorbei geschoben werden kann.

Können Sie den roten Virus-Stein komplett vom Spielbrett schieben, dann haben Sie das Spiel erfolgreich gelöst. Kleiner Tipp: Die Lösungen für die gesamten 60 Spiele finden Sie auf den letzten Seiten im mitgelieferten Heftchen.

Fazit
Wenn Sie Anti-Virus einmal gespielt haben, dann werden auch Sie von diesem tollen Knobelspiel infiziert sein. Das Spiel ist nicht nur durch die bunte Optik sehr interessant, es stellt auch immer wieder eine neue Herausforderung für Menschen jeden Alters dar. Dank des kleinen blauen Täschchens können Sie das Spiel jederzeit leicht verstauen und irgendwo hin mitnehmen. Sie werden sehen, Anti-Virus wird auch Sie und Ihre Kinder infizieren!